Der neue Fashion Shopping Guide ist da

Ich kauf nix!

Der neue Fashion Shopping Guide ist da! Jetzt auch mit vielen Online-Shops, viel Spaß beim Durchstöbern!

fg2

Ursprünglichen Post anzeigen

Advertisements

Hintergrundwissen Bekleidung

Gefunden am Blog „creativity, personality, sustainability“

Sehr informative Serie über Bekleidung, ich möchte hier gerne eine Linksammlung machen.

Start der neuen Serie mit einführenden Worten
Bekleidung: Fasern
qualitativ hochwertige Kleidung erkennen
Zubehör fürs Nähen
Der Zuschnitt
Nähmaschine einrichten
Fasern: Leinen

Vorstellung: Kleiderei

Gefunden am Blog „fesches Mascherl“

Das Konzept der beiden Hamburger Studentinnen Pola und Thekla ist doch klasse: Kleidung leihen statt kaufen. Für 14 Euro im Monat darf man sich so viele Teile im Hamburger Store aussuchen wie man möchte; höchstens vier Stück auf einmal, die nach maximal zwei Wochen gewaschen und gebügelt retourniert werden müssen.

hier gehts zum Beitrag

hier gehts zur HP der Kleiderei

Ergänzende Gedanken von mir

Im Prinzip kann man einen Kostnixladen ganz ähnlich nutzen. Man kann sich Kleidung holen, eine zeitlang tragen und danach wieder zurück bringen, damit andere Menschen diese tragen können. Im Kostnixladen hat es sogar noch den Vorteil, dass es wirklich nichts kostet.

Vielleicht ist das ein weiterer Weg weg vom „besitzen wollen“ hin zum Nutzen.

14 Tipps für die Revolution im Kleiderschrank

14 Tipps für Menschen, die Mode mögen, aber wollen, dass die Kleidung, die sie tragen, ökologisch und ethisch einwandfrei ist.

Ergänzend noch ein Linktipp: Tipps für nachhaltige Kleidung von Utopia.

Ich kauf nix!

Heute schreib ich mal schamlos von Greenpeace.de ab und liefer euch mal eine Auflistung, die quasi eine Zusammenfassung dessen ist, was ich hier am Blog täglich so von mir gebe. Was ich ja super finde: Greenpeace arbeitet intensiv daran, weitere Unternehmen zum Umdenken und Entgiften ihrer Lieferkette zu bewegen. Aber gleichzeitig: Hey, alleine schaffen die das nicht, da ist auch Reaktion und Feedback der KonsumentInnen gefragt. Und die Tipps, die sie geben, sind auch die, die ich selbst gebe (und befolge). Textlich danke ich meinen deutschen KollegInnen von Greenpeace, ich habs an der einen oder anderen Stelle aber noch verösterreichischt.

1. Kaufen Sie Secondhand
Warum immer neu kaufen? Auf Flohmärkten, in Second-Läden, auf Onlineplattformen wie Kleiderkreisel oder bei Freunden bekommen Sie einzigartige Mode – häufig viel günstiger oder umsonst. Gehen Sie kreativ mit Ihrem Wunsch nach Veränderung um und kombinieren Sie neue mit alten Teilen.

2. Werden Sie Modeschöpfer/in
Was…

Ursprünglichen Post anzeigen 812 weitere Wörter

300 kostenlose Schnittmuster für Dich

Julia vom Kreativlabor Berlin war sehr, sehr fleißig

Du kennst das ja sicher: du willst “mal schnell” etwas Kleines nähen oder brauchst dringend ein Geschenk – und los geht die ewige Suche nach einem kostenlosen Schnittmuster für eine schnucklige Kleinigkeit.

Damit du nicht länger suchen musst, habe ich für dich die 300 besten kostenlosen Schnittmuster samt Nähanleitungen aus den Weiten des Internets gefischt und fein säuberlich aufgereiht 🙂 Ich hoffe, dass dir meine bunte Mischung gefällt. Wenn du es etwas strukturierter magst, kannst du auf meinem Blog DIY Love auch viele kostenlose DIY-Anleitungen nach Themen / Anlass ordnen.

hier gehts zum Beitrag