Minimalismus? – Wir müssen reden.

gerade entdeckt…
passend für meine „Ende.des.Jahres.Stimmung“

Aussteigen für Angsthasen

Intro: Als ich die Klasse betrete, herrscht Chaos. Alle Begriffe, die sich im Raum zusammengefunden haben, sind nicht mehr an Ort und Stelle, sondern überall verteilt. „Vegan“ versucht „Yoga“ mit einer Selleriestange zu verprügeln, „Burn-Out“ redet auf „Entschleunigung“ ein, die jedoch eingeschlafen ist, während „Nachhaltigkeit“ in der hintersten Ecke am Laptop sitzt und bestimmt wieder fiese Hassmails an „Zero Waste“ schreibt – diese musste letzte Woche die Klasse verlassen, sie hatte „Ausstieg“ gestalkt – er befindet sich nun in Therapie.

Welche Hoffnung man in diese Begriffe gesetzt hatte. Sie sollten die Zukunft sein, doch sie sind zu Ramsch verkommen. Kommerz und hohle Phrasen haben sie gebrochen und was vom einstigen Glanz übrig ist, ist nichts weiter als ein nervender Tinitus, der das Ohr quält und das Hirn nie erreicht. „Setzt euch bitte“, ich räuspere mich. „Burn-Out“ rennt als einziger zu seinem Platz – alter Streber. Ich versuche es etwas lauter:…

Ursprünglichen Post anzeigen 568 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s