Essen um zu leben – Interview mit Brigitte Rühl-Preitler zu Ihrem Buchprojekt

Kostnixladen Gratkorn

Unsere Mitarbeiterin Brigitte Rühl-Preitler hat sich in den letzten Jahren sehr intensiv mit dem Thema Ernährung auseinander gesetzt. Daraus entstanden ist ein sehr informatives Buch mit dem Namen „Essen um zu leben“, über das sie uns in einem Interview erzählt hat.

Wie entstand die Idee?

Vor ca. 4 Jahren gab es im Fernsehen einen Spendenaufruf 30,– Euro würden ein Kind 1 Monat satt machen, also 1,– Euro am Tag. Daraufhin begann ich zu errechnen, was man mit 1,– Euro kochen und essen kann und stellte mir die Frage, ob man damit wirklich satt werden kann?

Zusätzlich zu dieser Herausforderung war für mich auch wichtig, alle Nahrungsmittel für einen Monat gleich gesamt einzukaufen, also musste es auch relativ gut haltbar sein. Und so waren im Einkaufskorb Großteils Grundnahrungsmittel und ziemlich gut haltbare Obst- und Gemüsesorten und daraus entstand das Grundnahrungsmittel-Paket.

Viele Menschen schauen auf eine gewisse Lagerhaltung/Vorräte, nur ist es oft…

Ursprünglichen Post anzeigen 610 weitere Wörter

Advertisements

Resteverwertung: Aus altem Brot wird Kirschmichel

Eine super leckere Variante vom „Scheiterhaufen“, die ich sehr gerne ausprobieren möchte.

sarahglitzergirl

Heute möchte ich ein tolles Rezept mit euch teilen. Kirschmichel ist ein Rezept was schon meine Oma gekocht hat, weil es super einfach und super lecker ist. Außerdem tut man noch etwas Gutes, indem man Lebensmittelmüll vermeidet. Wenn man altes hartes Brot nicht mehr essen möchte, muss man es nur an der Luft aufbewahren. Ohne Tüte wird es steinhart, aber schimmelt nicht. Daraus wird dann Kirschmichel!
Ich kenne folgendes Rezept, allerdings haben wir meist mehr Brot und ich passe die Mengen pie mal Daumen an…

Zutaten für 4 Portionen:
– 1/2 bis 1 Liter Milch
– 6 harte Brötchen oder Brot
– 80g Butter
– 100g Zucker
– 4 Eier
– 1 Tl Zimt
– 1 Glas Kirschen oder anderes Obst
Brötchen in feine Scheiben schneiden (bevor sie hart sind!) und die Milch über die Brötchen gießen bis diese größtenteils bedeckt sind. Das Ganze zugedeckt über Nacht ziehen lassen. Am…

Ursprünglichen Post anzeigen 149 weitere Wörter