Körbchen aus Textilgarn

Danke für die Anleitung!

ScreamingColoursBlog

Gestern habe ich euch gezeigt, wie ich aus alten Kleidungsstücken Textilgarn herstelle. Heute zeige ich euch ein Beispiel für die Weiterverarbeitung dieses Garnes. Da mein Freund seit ein paar Monaten das Weben für sich entdeckt hat und seine Garne immer sonst wo in der Gegend herumflogen, beschloss ich nun meinem Schatz ein Aufbewahrungskörbchen für seine Garne zu häkeln.

Textilgarn dafür hatte ich letzten Sommer ja schon einiges geschnitten. (Da war ich regelrecht im Schnibbelwahn :-D) Nun musste nur noch das richtige Werkzeug her. Ich hab die größte Häkelnadel, die ich in meinem Fundus gefunden habe, verwendet, nämlich 8 mm. Kleiner dürfte die Häkelnadel nicht ausfallen. Größer könnte sie aber durchaus noch sein. Aber die genaue Nadelstärke hängt von der Dicke des geschnittenen Garns ab. Ich schneide mein Stoffgarn immer in etwa 1 – 2 cm dick. Das variiert schon mal. Ist aber nicht so schlimm, finde ich. So wird das gehäkelte…

Ursprünglichen Post anzeigen 312 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s