Blogparade – Erster Teil – Verlosung

Blogparade zum Thema „Schreiben“ – welcher Blogger schreibt nicht gerne? Aber was bedeutet das schreiben wirklich für mich? Ein Gedankengang, den es lohnt zu verfolgen.

reingelesen

DSCN4028Liebe LeserInnen,

ich möchte Euch in mehrfacher Hinsicht zum mitmachen einladen.

Nicht nur das Lesen beschäftigt mich, sondern auch das Schreiben. Eine ganz spezielle Form kennt sicher fast jeder: Das Tagebuch schreiben. Eine ganz hilfreiche Sache um Erinnerungen aufzubewahren, Impulse für Geschichten zu finden und den Kopf zu klären. Immer wieder war ich eifrig dabei, ein schönes Ritual am Abend.

Mich hat das ganze dann zum biografischen Schreiben geführt. Als Kriegsenkel hilft es mir mich meiner eigenen Geschichte anzunähern, nicht umsonst lese ich auch zu gern biografisches. Das schreiben ist ein phantastisches Ausdrucksmittel und ich empfinde es immer wieder als sehr heilsam. in Texten, Fragmenten, kleinen Reimen oder in einem schlichten schönem Satz.

Sich die Dinge vom Herzen schreiben. Jahrelang habe ich in die Tasten gehauen in schlimmen Zeiten, in Foren und Internetcommunitys, dankbar für diesen Raum. Und später dann habe ich junge Leute per Email in einem Suizidpräventionsprojekt beraten…

Ursprünglichen Post anzeigen 356 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s