Ein Minimuster für Maxi-Teelichter

Sehen die hübsch aus! Danke für die Anleitung!

undiversell

Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber Teelichter gehen immer. Die sind praktisch, ungefährlicher als Stabkerzen und brennen sehr lange, gerade die Maxi-Teelichter. Meine umhäkelte Variante ist ein wirklich schnelles DIY. Da kann frau sich gern eins mehr hinstellen oder einen kleinen Vorrat an Mitbringseln anlegen.

Hier die Anleitung dazu: Den Boden des Teelichtes habe ich mit der üblichen Variante des Kreise häkeln gestartet. Also:
1. Rd: 6 fM in magischen Ring häkeln, alle Runden mit einer Kettmasche schließen
2. Rd: Maschen verdoppeln, 12 fM
3. Rd: jede 2. Masche verdoppeln, 18 fM
4. Rd: jede 3. Masche verdoppeln, 24 fM
5. Rd: jede 4. Masche verdoppeln, 30 fM
je nach Stärke des Baumwollgarns häkelt man 4-5 Runden. Am besten nach der4./ 5. Rd den gehäkelten Kreis mit dem Boden des Teelichts messen. Je nach Stärke des Baumwollgarns reichen 4 oder 5 Runden aus.
5. oder 6. Rd: eine LM und…

Ursprünglichen Post anzeigen 284 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s