Stirnband, Stulpen, Anleitung, Farbensause und Frühling!

Danke für die Anleitung für die Stulpen, bin gerade am Planen und da kommt mir das gerade recht!

Tuttis Welt

Wo ich gerade im Kleinteilrausch war, habe ich mir endlich eine Sache genäht die ich schon lange wollte. Mir geht es oft so das ein großes Projekt auf der Maschine liegt, für die Kleingkeiten finde ich irgendwie nie Zeit…

Wendestulpen Lieber himmelblau oder geringelt?

Zu meinem Übergangs-Anorak hatte ich bisher nie ein vernüftiges Stirnband, nun habe ich zwei. Und Armstulpen noch dazu 😉

Bei Instagram bin ich auf eine tolle Aktion von Dagmar aka Zwirnguin aufmerksam geworden. Die Farbensause! Das müsst ihr euch unbedingt ansehen, jeder kann mitmachen. Für bunt bin ich ja immer zu haben. Sollten sich Wetter und Timing  glücklich vereinen mache ich noch ein buntes Post. Für heute gibt es die farblich abgestimmte Minis 😉 Mir machen die Dinger gute Laune!

Die Stulpen sind sehr einfach zu nähen. Sie bestehen aus zwei Lagen. Verwendet habe ich ausrangierte T-Shirts. Experimente 121Das Schnittmuster ein Trapez. Oben 20, 5 cm…

Ursprünglichen Post anzeigen 192 weitere Wörter

Advertisements

2 Kommentare zu “Stirnband, Stulpen, Anleitung, Farbensause und Frühling!

    • Hallo Tutti!

      Hier sammle ich Beiträge, die ich im Internet finde, die mir gefallen und wo ich noch einmal was nachschauen oder nacharbeiten möchte.

      Mache ich m.o.w. für mich, aber ein paar Leuten gefällt es. Ich liebe die Reblog-Funktion vom WP.

      Am Anfang habe ich auch andere Seiten hier verlinkt, aber das war mir mit der Zeit zu mühsam.

      lg
      Maria

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s