Lust auf Roh? Ein Rezept für Brownies ;).

Danke für das tolle Rezept, ganz ohne künstlichem Zucker!

Wir essen Pflanzen

Ich muss ja echt sagen und das wirklich ohne zu übertreiben, diese Brownies sind verdammt lecker ;). Man benötigt gerade mal 3 Zutaten. Und wer es möglichst natürlich und unverarbeitet mag, ist mit diesem Rezept auf jeden Fall gut bedient.

Alles was ihr dafür benötigt ind folgende Zutaten:
– 200g Datteln
– 100g Walnüsse
– 50g Kakaopulver (am besten Fairtrade)

Die Zubereitung geht ganz einfach.
Zuerst die Walnüsse über Nacht oder es reichen aber auch 2 Stunden in Wasser einweichen. Dann das Wasser abgießen und die Walnüsse in einem Mixer zerkleinern.

Anschließend die Datteln und den Kakao dazu geben und alles zu einer schönen Masse vermixen.

Dann den Teig auf einem flachen Teller verteilen, dabei möglichst glatt verstreichen und anschließend für circa eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen.
Brownies_Teig
Wenn man will, kann man die Brownies auch direkt so servieren. Nur im Kühlschrank werden sie etwas fester.
Zu guter…

Ursprünglichen Post anzeigen 16 weitere Wörter

Advertisements

3 Kommentare zu “Lust auf Roh? Ein Rezept für Brownies ;).

  1. Das hört sich gut an, auch wenn ich sagen muss, dass ich um Brownies immer einen großen Bogen machen. Sie sind mir einfach zu klebrig. Brrr. Aber für alle, die Brownies mögen, ist das bestimmt eine tolle Sache! ♥

      • Ja, sie klingen interessant, das muss ich zugeben… Vielleicht probiere ich sie irgendwann mal aus oder mache sie für eine Freundin, die ein absoluter Brownie-Fan ist. Aber erst naaaaaach meinen ganzen eigenen Bergen 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s