Monatsmotto November „Erneut aufräumen“: Allwöchentlich im Kühlschrank

Ein gute Lösung, damit keine Essensreste mehr weggeworfen werden!

Perfektwir

Heute kein spezifisches November-Aufräumen, sondern eines, das wöchentlich bei uns stattfindet.

Seit wir den Essensplan haben, steht jeden Samstag beim Zmittag „Resten“. Das ist aus verschiedenen Gründen entlastend:

  • Wir müssen kein Samstagsmenü planen und einkaufen. (Und sollte es einmal wider Erwarten keine oder zu wenige Resten im Kühlschrank haben, sind schnell Spaghetti gekocht.)
  • Wir können unter der Woche mit gutem Gewissen Resten stehen lassen.
  • Wir werfen fast keine Lebensmittel weg, da auch kleine Restchen am Samstag Verwendung finden. Und weil beim Durchstöbern des Kühlschranks vergessenes Gemüse zum Vorschein kommt und man auch Restchen von Quark, Rahm,… entdeckt und verwenden kann.
  • Wir können je nach Zeit und Laune die Resten schnell wärmen oder ganz neue Kreationen zusammenstellen.
  • Die Chance, das jedes Familienmitglied etwas findet, das ihm schmeckt, ist gross.

2015-11-21 12.13.17

2015-11-21 12.21.01

Ursprünglichen Post anzeigen

Advertisements

2 Kommentare zu “Monatsmotto November „Erneut aufräumen“: Allwöchentlich im Kühlschrank

  1. Samstag kochen kenn ich gar nicht. Da gabs schon immer nur Brotzeit bzw. eben das, was noch irgendwie weg musste. Und so Reste-Essen… da kommt meist eh das beste Essen dabei raus… 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s