13-Jährige an toxischem Schocksyndrom (TSS) gestorben

Ein sehr wichtiges Thema, worüber ich auf meinem Hauptblog auch bereits geschrieben habe.

https://widerstandistzweckmaessig.wordpress.com/tag/alternative-menstruationshygiene/

Seitdem ich keine Tampons mehr verwende fühle ich mich während den Tagen viel wohler!

meineregelmeinplanet

Wir sind schockiert: Schon wieder ist en Fall des toxischen Schocksyndroms aufgetreten: Diesmal ist ein 13jähriges Mädchen in England an TSS – auch Tamponkrankheit genannt – erkrankt und tragischerweise daran verstorben. Im Sommer ist der Fall eines amerikanischen Models bekannt geworden, die aufgrund von TSS ein Bein verlor.

Gerade erst waren wir von der erdbeerwoche auf einer Messe und sind dort von einer Kundin besucht worden, die selbst am toxischen Schocksyndrom erkrankt ist. Gottseidank wurde bei ihr die Krankheit sofort erkannt und richtig behandelt und sie kam daher mit dem Schrecken davon. Das Ironische dabei: Kurz bevor sie an TSS erkrankte, hatte sie sich bei der erdbeerwoche eine Menstruationskappe gekauft, diese aber noch nicht ausprobiert, denn sie wollte vorher ihren Vorrat an alten Tampons aufbrauchen. Als sie an TSS erkrankte, hatte sie gerade ein solches Tampon in sich – und die Menstruationskappe mit dabei in der Handtasche! Als glücklicherweise die…

Ursprünglichen Post anzeigen 428 weitere Wörter

Advertisements

5 Kommentare zu “13-Jährige an toxischem Schocksyndrom (TSS) gestorben

  1. Herrje. Ich habe von dieser Krankheit vor über zwanzig Jahren schon gehört und war damals schon sehr geschockt. Im Beipackzettel von Tampons steht (noch immer? damals war es zumindest so) tatsächlich etwas von diesen Risiken, aber mal ehrlich: WER liest einen Beipackzettel von TAMPONS? Wäre ja wie ein Beipackzettel von Klopapier…

    • Hallo Anni!

      Vor ganz vielen Jahren habe ich tatsächlich einmal einen Tampon vergessen und bin erst nach 2 oder 3 Tagen drauf gekommen. Ich war nachträglich noch ganz panisch.

      Was bin ich froh, dass ich das alles jetzt hinter mir gelassen habe!

      lg
      Maria

      • Das kannst du, Maria. Ein ähnliches Erlebnis hatte ich auch mal. Ich habe dem Ganzen nicht ganz so konsequent abgeschworen wie du, aber ich habe einen sehr guten Weg für mich gefunden, der mich das Thema mit gutem Gewissen angehen lässt.
        LG Anita
        P.S. Ich weiß, damals, als ich zum ersten Mal von der Erkrankung hörte, war das ein ganz neues und glaube ich auch gerade erst entdecktes Thema. Ich bin froh, dass ich es so früh erfahren habe und so ab dann den Umgang mit Tampons & Co. sehr bewusst habe wählen können.
        LG
        Anni

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s