10 Tipps für Hochsensible zum Umgang mit Normalsensiblen

Unter Minimalisten habe ich bisher viele HSPs kennen gelernt – deshalb möchte ich diesen sehr gut geschriebenen Beitrag gerne rebloggen. HSP ist ein Thema, mit dem ich mich derzeit wieder verstärkt auseinander setze.

HSP Deutschland

Wir als Hochsensible haben theoretisch eine hervorragende Ausstattung um im alltäglichen Miteinander mit Nicht-Hochsensiblen ausgezeichnet umzugehen. Trotzdem kommt es immer wieder zu Reibereien, unter denen HSP wahrscheinlich mehr zu leiden haben als ihr normal sensibles Pendant. Um etwas Licht ins Dickicht des sozialen Miteinanders zu bringen, widmen wir uns heute 10 Hürden, welche HSP von ihrer Seite aus leichter überbrücken können, als dies für Nicht-HSP der Fall wäre.


1. Bitte informiere Dich darüber was Hochsensibilität ist

Für ein echtes Verständnis der eigenen Situation, und um anderen verständlich zu machen, welche Disposition man selbst (und mindestens ein Elternteil) hat reicht es nicht aus, Posts in Foren oder auf Facebook zu lesen. Mindestens den (zur Zeit) sehr guten Wikipedia-Artikel oder die Website von Hochsensibel.org solltest Du zu Rate ziehen, oder aber Fachliteratur wie die von Elaine N. Aron, der Forscherin, welche unsere Disposition verstärkt publik gemacht hat und auf den Grund geht.
Wenn Du…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.830 weitere Wörter

Gesund snacken mit gerösteten Kürbiskernen

Viel zu schade um weggeworfen zu werden, ein super Wastecooking-Tipp für Kürbisse!

miss ♡ made

Leckere Kürbissuppe ist im Herbst eins meiner absoluten Lieblingsgerichte. Jedesmal finde ich es schade, die schönen Kerne nach dem Aushöhlen des Kürbis‘ wegzuschmeißen. „Irgendetwas muss man damit doch anfangen können“, dachte ich mir. Also habe ich die Kerne letzte Woche aufgehoben und ein bisschen mit ihnen experimentiert. Herausgekommen ist dabei ein sehr leckerer, gesunder und nährstoffreicher Snack: geröstete Kürbiskerne.

Geröstete Kürbiskerne Hokkaido Snack vegan

Ursprünglichen Post anzeigen 209 weitere Wörter

antetanni…liest…Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry (Rachel Joyce)

Das Buch hat mir auch unglaublich gut gefallen. Eigentlich wollte ich ja selbst eine Rezension schreiben, erübrigt sich nun. Danke Anni!

antetanni

Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry von Rachel Joyce

120209_PilgerHaroldFry_FINAusw_U1.indd„Eigentlich wollte er nur zum Briefkasten. Dann geht Harold Fry 1000 Kilometer zu Fuß.“ Rachel Joyce‘ unvergesslicher Selbstfindungs-Roman über eine ungewöhnliche Pilgerreise hat die ganze Welt erobert und auch mich verzaubert…

Ursprünglichen Post anzeigen 704 weitere Wörter

13-Jährige an toxischem Schocksyndrom (TSS) gestorben

Ein sehr wichtiges Thema, worüber ich auf meinem Hauptblog auch bereits geschrieben habe.

https://widerstandistzweckmaessig.wordpress.com/tag/alternative-menstruationshygiene/

Seitdem ich keine Tampons mehr verwende fühle ich mich während den Tagen viel wohler!

meineregelmeinplanet

Wir sind schockiert: Schon wieder ist en Fall des toxischen Schocksyndroms aufgetreten: Diesmal ist ein 13jähriges Mädchen in England an TSS – auch Tamponkrankheit genannt – erkrankt und tragischerweise daran verstorben. Im Sommer ist der Fall eines amerikanischen Models bekannt geworden, die aufgrund von TSS ein Bein verlor.

Gerade erst waren wir von der erdbeerwoche auf einer Messe und sind dort von einer Kundin besucht worden, die selbst am toxischen Schocksyndrom erkrankt ist. Gottseidank wurde bei ihr die Krankheit sofort erkannt und richtig behandelt und sie kam daher mit dem Schrecken davon. Das Ironische dabei: Kurz bevor sie an TSS erkrankte, hatte sie sich bei der erdbeerwoche eine Menstruationskappe gekauft, diese aber noch nicht ausprobiert, denn sie wollte vorher ihren Vorrat an alten Tampons aufbrauchen. Als sie an TSS erkrankte, hatte sie gerade ein solches Tampon in sich – und die Menstruationskappe mit dabei in der Handtasche! Als glücklicherweise die…

Ursprünglichen Post anzeigen 428 weitere Wörter