Rettet das Huhn : Die Neuen.

Gefunden am Blog „Miesi“

Alles andere als idyllisch ist sie, diese sogenannte Bodenhaltung, aus der die armen Tiere kommen.

Es dürfen bis zu 9 Hennen auf einem Quadratmeter gehalten werden. Krankheiten, Kannibalismus, Verhaltensstörungen etc. das alles ist in dem tageslichtlosen Raum in dem bis zu 6000 Tiere ohne Separierung gehalten werden dürfen, an der Tagesordnung.

Nach einen Jahr werden die armen Kreaturen entsorgt… zu Hundefutter verarbeitet oder zu Suppengrundlage (mhh!!! lecker Hühnerbrühe)

45 Millionen Legehennen werden pro Jahr in Deutschland auf diese Art gehalten und auch entsorgt !!!

Hier gehts zum Beitrag in dem Miesi beschreibt, in welchem Zustand die Hühner von der Organisation „rettet das Huhn“ übernommen wurden.

Fotos die nicht nur nachdenklich machen sondern wirklich aufrütteln!

Update mit Fotos von den sich langsam erholenden Hühnern

Eine Woche

Vun Drinne noh Drusse

Advertisements

2 Kommentare zu “Rettet das Huhn : Die Neuen.

  1. Gut, dass du dazu geschrieben hast, dass es dort Fotos gibt. Kann ich nämlich nicht sehen. Aus dem Grund esse ich seit vielen vielen Jahren schon keinerlei Geflügel mehr und meide Eier soweit wie nur irgend möglich. Ich kann immer nur mit dem Kopf schütteln, welch Unwürdigkeiten per Gesetz gestattet sind. 😦 Solange sich also an den Gesetzen nix in Richtung anständiger (!) Tierhaltung ändert, helfen die ganzen Auszeichnungen, Sigel und Schlagworte mal gar nix. Also lass ichs – soweit irgend möglich – lieber ganz bleiben.

    • Hallo Zauberweib!

      Das nenne ich konsequent. Wir schaffen das leider nicht, aber dafür achte ich darauf, dass meine Eier immer aus Bio – Freilandhaltung kommen. Sogar im Ausland suche ich mich immer wieder mal blöd, bis ich Bio-Freiland bekommen, wenn ich unbedingt Eier benötige.

      lg
      Maria

      lg
      Maria

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s