Bisphenol A – was soll der Hype?! (Teil 1/2)

Danke für den ausführlichen und ausgesprochen informativen Beitrag!

IchNehmsOhne

20150220_170617 BPA – in unserem Alltag omnipräsent!

Die Franzosen haben’s gemacht. Im Januar. Großes Verbot: Au revoir Dosenmais und Mikrowellengeschirr! Warum? Wegen BPA – Bisphenol A, einer Chemikalie in Lebensmittelverpackungen, die Krebs verursachen soll. Alles nur ein Hype? Oder war da was – immerhin haben die Deutschen vor Kurzem ganz fix den BPA-Grenzwert nach unten geschraubt.

Ursprünglichen Post anzeigen 1.301 weitere Wörter

Advertisements

Es gibt viele Hamsterräder! – Wieso Burnout jeden treffen kann

so viele wahre Worte…

Lebe authentisch!

Ist Dir auch schon mal der Gedanke gekommen, dass Du möglicherweise in einem Hamsterrad steckst, aus dem nur schwer rauszukommen ist?

(c) Mabuse Verlag (c) Mabuse Verlag

Über das berühmte Hamsterrad wird ja besonders in letzter Zeit viel geschrieben. Die einen sagen, Du musst raus, die anderen sagen, Du solltest eher warten und nichts überstürzen. Es ist verwirrend und jeder hat triftige Argumente, die alle etwas für sich haben.

Und jetzt?

In meinem letzten Artikel habe ich über einen großen Irrtum über Burnout geschrieben. Der besteht – wie Du Dich vielleicht erinnerst – darin, dass wir Burnout immer mit den Führungsetagen verbinden.
Ich habe sehr viel Zuspruch zu diesem Artikel bekommen. Vielen war vielleicht gar nicht bewusst, dass Burnout auf dem besten Wege zum Massenphänomen ist.

Heute möchte ich das Ganze noch mehr vertiefen. Ich behaupte, Burnout hat nicht nur nix allein mit Führungsetagen zu tun, Burnout hat generell nicht nur etwas mit…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.015 weitere Wörter

Vegane Schokolade selbst gemacht – meine liebste Variation

Nachdem wir alle Schokolade SEHR lieben muss ich mir das Rezept gleich einmal abspeichern. Danke schön!

Weniger bin ich mehr

IMG_1574
Diese Schokolade ist wirklich unglaublich lecker und besonders. Wer die Kombination süß/ salzig mag, sollte sie einmal versuchen. Ich bin mir sicher, sie überzeugt euch. Darüber hinaus ist die Zubereitung simpel:

Zunächst röstet ihr eine Handvoll Sonnenblumenkerne ohne Öl in einer Pfanne. Sind Sie braun und duften, ist dies der richtige Zeitpunkt, um einen Esslöffel Ahornsirup zuzugeben. Nehmt die Pfanne vom Herd und streut eine Prise Salz über die Kerne. Vorsicht, die Kerne sind sehr heiß, bitte erst naschen, nachdem sie gut ausgekühlt sind.
Nun werden 100g Kakaobutter plus 1EL Kokosöl in einem, bitte nicht zu heißem Wasserbad vorsichtig geschmolzen. Das geschmolzene Fett kommt in eine Schüssel und wird gründlich mit 3 EL Kakao und 1-2 EL Carobpulver, etwas Vanillepulver, 1 EL Ahornsirup und einer Prise Salz verrührt. Legt nun eine kleine Auflaufschale oder was sich sonst dazu eignet mit Backpapier aus, verstreut die Sonnenblumenkerne gleichmäßig und gebt die flüssige…

Ursprünglichen Post anzeigen 27 weitere Wörter

Reichhaltige natürliche Handcreme zur Pflege strapazierter Winterhaut

Danke für das Rezept für die Handcreme!

miss ♡ made

Heute habe ich ein weiteres Rezept zur Herstellung von natürlicher, veganer Kosmetik ohne chemische Zusatzstoffe für euch: selbstgemachte Handcreme. Gerade jetzt für den kalten Winter eine wirkliches Muss  zur reichhaltigen Pflege von rissiger und trockener Haut. Die Creme hat keine Wasserbasis und kommt somit ohne Emulgatoren sowie Konservierungsstoffe aus. Sie hinterlässt einen nähtstoffreichen Film auf euren Händen, der nicht nachfettet sondern schnell einzieht.

Selbstgemachte reichhaltige Handcreme vegan

Ursprünglichen Post anzeigen 138 weitere Wörter

SelbstgeMACHT: Samtpfötchenbalsam

Perfekt – ich war gerade auf der Suche nach einer selbst gemachten Handcreme und freue mich über dieses Rezept. Danke!

Anderswelt

Im Winter brauchen meine Hände immer ein bisschen Extra-Zuwendung, sie werden schnell trocken und die Haut spannt. Und nun hab ich tatsächlich mein perfektes Rezept für ein Handbalsam gefunden, in diesem wirklich tollen Buch, das ich hier schonmal kurz vorgestellt hatte. Nur wenige Zutaten, die ich sowieso im Haus habe, schnell fertig, angenehme Konsistenz, zieht gut ein ohne zu fetten, und hinterlässt ein wirklich herrlich samtig-glattes Gefühl 🙂 Einzig am Duft muss ich noch ein bisschen herumexperimentieren, der passt meiner Nase noch nicht 100%ig.

samtpfötchenbalsam

Und so geht`s:

  • 4 EL Mandelöl
  • 2 EL Kakaobutter
  • 1 EL Lanolin
  • 1 EL Bienenwachs
  • ca. 50 Tropfen ätherische Öle nach Wunsch, ich habe je 10 Tr. Grapefruit, Bergamotte, Lemongras, Orange und Ylang Ylang genommen

Alle Zutaten, bis auf die ätherischen Öle, zusammen im Wasserbad bei kleiner Hitze schmelzen, dann die ätherischen Öle dazugeben, gut umrühren und in einen Behälter nach Wahl füllen. Erst nach…

Ursprünglichen Post anzeigen 18 weitere Wörter

Einfach umwerfend: Paleo Schokoladenkuchen

Interessantes Rezept, das möchte ich für Herrn Widerstand ausprobieren.

seasonette

Paleo Schokoladenkuchen

Ja ja, ich sehe das Grinsen auf einigen Lesergesichtern schon deutlich vor mir: Seasonette goes Paleo und als erstes postet sie einen Kuchen.

Ihr habt ja recht. Kuchen und Desserts sind sicher nicht der zentrale Punkt einer Paleo-Ernährung. Aber mir geht es ja nicht um eine In-6-Wochen-zur-Bikinifigur-Diät, sondern um eine dauerhafte Ernährungsumstellung. Und da braucht es halt auch etwas für die süßen Stunden des Lebens, das man guten Gewissens genießen kann.

Deshalb experimentierte ich auch im Feld der Paleo-Genussmittel.

Wobei der Genuss mir da mindestens genauso wichtig ist wie das Paleo. Ich bin nämlich hochallergisch gegen diese scheußlichen Gesundheitskuchen und -desserts, die konventionelle Naschereien mehr schlecht als recht imitieren und eben nicht schmecken. Genussmittel ohne Genuss haben ganz klar ihren Daseinszweck verfehlt.

Mein erstes Paleo-Kuchenexperiment (Apfelmuffins nach einem Rezept von Paleo Porn) hat sich tatsächlich auch als quasi ungeniessbarer Gesundheitskuchen übelster Sorte entpuppt. Na ja, zumindest die Enten in unserem…

Ursprünglichen Post anzeigen 450 weitere Wörter

Minimalismus: 10 wichtige Fragen vor Kaufentscheidungen

Hilfreiche Checkliste von Tanja wenn ein Kauf ansteht.

Minima Muse

1. Brauche ich das wirklich?
Wie geht’s mir eigentlich? Ist der Kaufwunsch ein wirkliches Bedürfnis oder nur ein Wunsch, weil mir gerade etwas anderes fehlt in meinem Leben?

2. Wird die Neuanschaffung mein Leben vereinfachen, glücklicher oder zufriedener machen?
Oder mir beim Erreichen eines Ziels helfen?

3. Gibt es schon etwas in meinem Haushalt, das ich ersatzweise dafür nehmen kann?
Vielleicht kann ich die Sache mit wenigen Mitteln sogar selbst herstellen?

4. Kann ich den Kauf um eine Woche aufschieben?
Ohne Notiz. Wenn ja: Hat sich die Sache dann von selbst erledigt? Oder habe ich sie sogar vergessen?

5. Wie viel Zeit will ich mit der Neuanschaffung verbringen und ist sie mir das überhaupt wert?

6. Würde ich den Gegenstand beim nächsten Umzug mitnehmen? Wie werde ich ihn wieder los?

7. Wie wurde der Artikel hergestellt oder schade ich mit dem Kauf sogar jemandem?

8. Wie könnte mich das Produkt enttäuschen?

9. Kann ich…

Ursprünglichen Post anzeigen 39 weitere Wörter