I have a dream…

Wenn Du Dich ständig verbiegst, Deiner Seele verweigerst, sich zu entfalten, ihr verweigerst, ihr Flügel wachsen zu lassen; wenn Du Dich komplett von Deinem Selbst entfremdest, weil Du Angst hast, Du könntest jemandem nicht mehr gefallen und das täglich über viele Jahre, ist es da nicht logisch, dass Du müde und erschöpft bist, dass Du irgendwann ausgebrannt bist?

Lebe authentisch!

Ich bin nicht Dr. Martin Luther King. Ich bin auch nicht Charlie. Ich bin nur ich, aber ich habe einen Traum, der mir in diesen Tagen noch viel deutlicher zu Bewusstsein gekommen ist, als sonst.

Myphone 2494Ich habe den Traum, dass alle Menschen frei sein dürfen, dass sie sagen, denken, fühlen dürfen, was sie wolleen, ohne Angst zu haben, dafür bestraft zu werden, getötet zu werden oder auch nur der Lächerlichkeit preisgegeben. Ich habe den Traum, dass jeder so sein dürfen sollte, wie er wirklich ist – authentisch eben.

Ereignisse, wie sie aktuell in Paris geschehen sind, zeigen mir ganz deutlich, dass wir alle noch weit davon entfernt sind, diese Freiheit, von der ich träume, anzuerkennen. Ja, wir sind nicht einmal bereit, darüber nachzudenken. Denn was ist das Resultat aus den Attentaten in Paris? Nein, nicht etwas mehr Freiheit. Man denkt darüber nach, wie man die Freiheit noch mehr einschränken kann…

Ursprünglichen Post anzeigen 663 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s