Projekt: Live the Wage Challenge

Gefunden am Blog von Inge Dinge

Bei der “Live the Wage Challenge” versucht man, eine Woche lang mit dem auszukommen, was einem hart arbeitenden Amerikaner zum Leben übrigbleibt, der den amerikanischen Mindestlohn von 7.25 US-$ bekommt. Könnten Sie das? Nur für eine Woche? Worauf müssten Sie alles verzichten?

hier gehts zum Beitrag

Eigene Gedanken

Ich habe eine zeitlang sehr genau Buch geführt, wieviel Geld ich wofür ausgebe. Grundsätzlich brauche ich nicht viel und zumeist würde ich mit dem angegebenen Betrag dieser Challenge auch auskommen.

Mein einziger Luxus ist, statt einem Kassenarzt einen freien Arzt zu konsultieren und auch mal zu Alternativmedizinern zu gehen. Das sprengt dieses Budget jedoch empfindlich!

Und dann fällt mir immer wieder ein, dass nicht nur in Amerika die medizinische Versorgung problematisch ist, sondern teilweise auch bei uns. Wenn man nicht genug Geld hat, dann ist man auf Kassenärzte angewiesen. Und teilweise sind dann die Wartezeiten ewig lang, bis man einen Termin bekommt oder – was ich noch schlimmer finde – der Arzt ist völlig überlastet, hört weder zu noch klärt über die gesundheitlichen Probleme auf.

Die medizinische Betreuung von freien Ärzten, das ist mein Luxus, den ich mir wirklich gerne gönne und auf den ich nicht verzichten möchte.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s