Mein Minimalismus

Gefunden am Blog „Die Entdeckung der Schlichtheit“

Es kommt auf die eigene Intuition an. Wo will ich hin? Was möchte ich an meinem Leben verbessern? Wie will ich glücklich werden?
Diese Fragen sollte jeder für sich selbst beantworten und so zu seiner eigenen Definition von Minimalismus, zu seinem eigenen einfachen Leben finden.

hier gehts zum Beitrag

Eigene Gedanken

Früher – das ist wirklich schon sehr lange her – habe ich versucht, dazu zu gehören. Habe gemacht, was alle machen. Nach dem Motto: „Immer mehr, immer höher, immer weiter.“ Das habe ich als sehr stressig empfunden und irgendwann habe ich wahrgenommen, dass mir alles zu viel wurde.

Zu viele Sachen, die ich irgendwo unterbringen musste. Zu wenig Platz. Vor allem auch zu wenig Platz für mich selbst. Ich hatte mich zwischen all den Sachen verloren.

Dann habe ich Karen Kingston „Feng Shui gegen das Gerümpel des Alltags“ gelesen und plötzlich die Zusammenhänge erkannt – wo meine Energie hinfließt und wodurch sie verloren geht.

Seitdem habe ich konsequent in Phasen reduziert. Je weniger ich hatte, desto besser ist es mir gegangen.

Was für mich ein entscheidender Punkt ist – durch das Entrümpeln muss ich mich immer wieder fragen, was ich will und was mir wichtig ist. Dadurch habe ich gelernt, mich auf die Dinge zu konzentrieren, die mir wirklich wichtig sind.

Vielleicht habe ich dadurch überhaupt erst erkennen können, was mir wirklich wichtig ist!

Mit der Zeit habe ich es geschafft, mein Leben danach auszurichten. Es war ein langsamer, andauernder Prozess, ein Weg, der noch nicht zu Ende ist, den ich aber mit Freude weiter beschreite.

Weitere Beiträge von anderen Bloggern „Mein Minimalismus“

Lazy and Lovely
Tanja Heller
einfach.so.leben
Schwabenstyle
liebevoller leben

Advertisements

2 Kommentare zu “Mein Minimalismus

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s