#Minimalismus – und plötzlich hatte ich Zeit

Wo soll es hingehen – eine der zentralen Fragen im Leben. Viele schöne und anregende Gedanken über Minimalismus und den Mutz zur Lücke auf Minimamuse.

Minima Muse

clock-92130 Minimalismus heißt ja für viele erst einmal Entrümpeln. Auch für mich spielt das Aussortieren und Weggeben von Dingen eine große Rolle. Ich habe kürzlich aber festgestellt, das ist nicht das zentrale Element. Viel wichtiger als das Aussortieren ist das Treffen von Entscheidungen: Wie will ich Leben? Was ist mir wichtig? Was ist für mich verzichtbar? Wie will ich meine freie Zeit nutzen? Solche Fragen stelle ich mir immer wieder und durfte auf meinem Minimalismus-Weg kürzlich erste Früchte ernten: Ich hatte einfach so Zeit. Nichts zu tun, keine Verpflichtung, keine schreiende To-Do-Liste, einfach nur Zeit. Man könnte fast sagen, ich hatte Langeweile. Was für ein Genuss.

Ursprünglichen Post anzeigen 308 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s