Kaufen war gestern (Konsument März 2014)

Susanne Wolf schreibt über Alternativen zum Konsum mit Hilfe von Tauschkreisen, Kostnixläden und Sharing-Systemen.

Susanne Wolf, Journalistin und Autorin

Von Tauschkreisen bis zu Onlineplattformen bietet die sogenannte Sharing Economy zahlreiche Alternativen zum traditionellen Kaufverhalten.

Tausche Fernseher gegen Massage: Im Talente Tauschkreis wechseln nicht nur Waren aller Art den Besitzer, sondern auch Dienstleistungen. „Viele Menschen besitzen bestimmte Fähigkeiten, von denen sie gar nichts wissen“, erklärt Daniela Hödl, beim Wiener Talente Tauschkreis zuständig für die Mitgliederbetreuung. „Bei uns geht es auch darum, zu entdecken, was alles möglich ist!“ Da kann es passieren, dass jemand plötzlich sein Talent zum fotografieren entdeckt und gegen „Stunden“ eintauscht, der Währungseinheit des Tauschkreises. „Wir haben ein eigenes Buchungssystem, das wie eine Online-Bank funktioniert. Fast wie richtiges Geld, aber ohne Zinsen.“ Im Buchungssystem können auch Inserate geschaltet werden, für weniger Internet-affine Mitglieder gibt es eine Marktzeitung. „Ich biete etwa regelmäßig Gartenarbeit an und habe dafür zuletzt einen Pürrierstab erworben“, erzählt die 30 jährige. Beim Tauschkreis geht es demnach nicht um Profit, sondern um ein Miteinander. „Dinge werden…

Ursprünglichen Post anzeigen 215 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s